Die neusten Apps für das Smartphone Galaxy S3 im Überblick

In wenigen Tagen ist das neue Smartphone Galaxy S3 der Firma Samsung auch im deutschen Einzelhandel erhältlich. Bereits vorab bieten diverse Internetdienste die besten Apps für das Gerät an. Neben Klingeltönen und Wallpapern erhält man sogar schon die aktuellsten Benachrichtigungssounds sowie umfangreiche Extras für das neue Smartphone. Entwickelt wurden die Apps vorab bereits von einem XDA-Developer über eine geleakte Firmware der Smartphones. Im nachfolgenden Überblick wird dem Nutzer eine Vorschau auf die kommenden Tage geboten, um unter der Vielzahl von Apps nicht den Überblick zu verlieren.

 

Live-Wallpapers für das innovative Smartphone

Diese App ist nicht nur Galaxy S3 Nutzer geeignet, sondern ermöglicht auch allen anderen Android-Nutzern die Chance, bereits vor Veröffentlichung des Galaxy S3 Smartphones ihrem Handy den neuen Look zu verpassen. Installiert wird diese App, indem die im Zip-Paket enthaltene Dateien mit dem Format APK auf dem Android-Handy entpackt werden. Neben der Möglichkeit, eigene Wallpapers zu nutzen, liegen zudem bereits sechs zur Auswahl stehende Wallpapers als JPEG-Dateien bei. Darüber hinaus verfügt die App zusätzlich über drei Live-Wallpaper, die Leben in den Hintergrund des Smartphones bringen.

 

S Voice nun auch für Samsung Galaxy S3

Sprach-Assistenten sind inzwischen vor allem durch das iPhone bekannt geworden. Ob nun Wetter, Termine oder auch SMS – die Sprachsteuerung beantwortet jede Frage mit einem recht treffsicheren und zufriedenstellenden Ergebnis. Die neue S Voice App des Herstellers Samsung, bietet den Nutzern zukünftig gleiche Möglichkeiten wie beim iPhone – Doch wer die neue App nutzen möchte, kann dies lediglich mit dem neuen Galaxy S3. Alle anderen Android-Nutzer müssen sich hier noch gedulden. Dennoch gilt auch für die Galaxy-S3-Nutzer mehr Aufwand als zunächst geplant. Nachdem die neue App ins Netz geleakt wurde, sah sich Samsung dazu gezwungen, den Betrieb vorerst zu sperren. Mit dem XDA-Developer-Programm kann das Problem jedoch seitens der Nutzer behoben werden. Alles was dafür nötig ist, ist lediglich eine App wie beispielsweise der Root Explorer, um somit Zugriff auf das Dateisystem des eigenen Smartphones zu erhalten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>