Der Einsteiger unter den Smartphones – das Nokia Lumia 610 stellt sich vor

Die Firma Nokia veröffentlichte auf dem Mobile World Congress dieses Jahres ihr neuestes Einsteiger-Smartphone, das Nokia Lumia 610. Zugeschnitten auf ein eher junges Publikum, soll es neben der umfangreichen Ausstattung und Apps zudem durch den günstigen Preis punkten.

 

Design

Die Außenmaße des Smartphones belaufen sich auf handliche 119 * 62 * 12 Millimeter. Aufgrund der praktischen Größe kann der Nutzer hierbei auch kleine Abstriche bei dem Gewicht von 131 Gramm machen. Das Gehäuse ist sowohl in den Farben Schwarz, Blau als auch Pink erhältlich. Um einen angenehmen Telefonie-Komfort zu garantierten, punktet das Smartphone mit abgerundeten Kanten sowie einer gummierten Rückseite. Die Klavierlack-Optik rundet das Design ab und lässt nicht erkennen, dass es sich hierbei um eines der günstigeren Modelle unter den Smartphones handelt.

 

Funktionsumfang

Das neue Lumia 610 verfügt über die aktuellste Version des Betriebssystems Windows Phone. Um eine flüssige Menüsteuerung zu garantieren, verbaute die Firma Nokia in dem Smartphone einen 800-Megahertz-Prozessor, der von 256 Megabyte Arbeitsspeicher unterstützt wird. Weitestgehend alle Funktionen können ohne Stocken oder Ruckeln in Anspruch genommen werden. Lediglich beim Navigieren durch die Spielwelt namens Xbox-Live sowie dem Marketplace können Probleme in der Handhabung auftauchen.

Neben einem MP3-Plaxer sowie diversen Apps und Programmen verfügt das Lumia 610 zudem über eine integrierte Kamera. Die 5,0-Megapixel-Kamera ist zwar kein Vergleich zur „PureView“-Kamera, punktet jedoch durch ihre umfangreiche Funktionsausstattung. So kann der Nutzer eigene Bilder und Videos im Nachhinein direkt auf dem Smartphone bearbeiten und verschiedene Einstellungen zur Belichtung, Farbsättigung sowie Kontrast vornehmen.

 

Fazit

Bei genauerer Betrachtung des Smartphones wird deutlich, dass es sich hierbei zweifelsfrei um ein Einsteigerhandy handelt. Grund hierfür ist die mäßige Geschwindigkeit des Browsers, der Apps sowie die unpräzise Navigation durch verschiedene Menüpunkte. Trotz aktuellem Betriebssystem wird zudem deutlich, dass mit lediglich 256 Megabyte Arbeitsspeicher sowie einem 800-Megahertz-Prozessor die volle Funktionsfähigkeit von Windows Phone 7.5 nicht ausgeschöpft werden kann. Zusammenfassend ist das Nokia Lumia 610 zwar kein Galaxy-SIII-Konkurrent, jedoch eignet es sich zweifelsohne für Einsteiger oder auch Vieltelefonierer, die auf das Windows-Betriebssystem nicht verzichten möchten und die schicke Optik zu schätzen wissen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>