Das neueste HTC Smartphone – J Butterfly – stellt sich vor

In Zeiten von Samsung Galaxy SIII und iPhone 5 erklimmen XXL-Displays, leistungsstarke Quad-Core-Prozessoren und Multimediafunktionen erneut die Spitze der Beliebtheitsskala auf dem Smartphone-Markt. Obwohl große Displays anfänglich von vielen Benutzern als unflexibel belächelt wurden, setzen immer mehr Hersteller bei der Produktion neuer Smartphones auf XXL-Displays. Zwar als unpraktisch in der Größe befunden, gelten sie jedoch als äußerst praktisch für die Multimedia-Funktionen der aktuellen Smartphones.

 

Bundesweiter Release?

Während das J Butterfly Smartphone bereits in Japan veröffentlicht wurde, bleibt das Release-Datum für Deutschland noch weitestgehend unbekannt. Gemunkelt wird in der Presse jedoch, dass das neue Multimedia-Handy bereits im Dezember auf dem deutschen Mobilfunkmarkt erhältlich sein soll.  Das neue Smartphone punktet mit Highlights wie einer schnellen Internetverbindung via HSDPA/HSUPA, dem neuen LTE, sowie MHL- und NFC-Funktion.

 

Das XXL-Display

Im Fokus des neuen Smartphones steht zweifelsohne das XXL-Display mit einer Größe von fünf Zoll. Über eine Diagonale von 127 Millimetern zeigt das kapazitive Display bei einer Auflösung von 1.920 * 1.080 Pixeln Videos und Bilder sogar in Full-HD an. Dank einer Pixeldichte von 441 ppi leiden die Augen zudem auch bei längeren Sessions mit dem Smartphone nicht unnötig. Geschützt wird das sensible Display des Smartphones durch das altbewährte Gorilla-Glas, welches nicht nur Schutz vor Kratzern oder auch Staub bietet, sondern auch Wasser und Sand von der Hardware fern hält.

 

Multimedia für Anspruchsvolle

Die rückseitig verbaute 8,0-Megapixel-Digitalkamera des Smartphones verfügt über eine Auflösung von 3.280 * 2.464 Pixel und zeigt Fotos in einer kontrastreichen Qualität an. Besonders für Hobby-Filmer eignet sich das neue Smartphone. Mit einer Auflösung von 1.920 * 1.080 Bildpunkten zeichnet es Videos sogar in HD-Qualität auf und gewährt dank Zusatzfunktionen ein einmaliges Filmvergnügen.

Damit der privaten Musik- und Fotosammlung genügend Speicherplatz zur Verfügung steht, kann der Nutzer zu den bereits vorgegebenen 16 Gigabyte Speicherplatz des Smartphones weitere 32 Gigabyte via microSD oder auch microSDHC hinzufügen. Für die ausdauernde Betriebsbereitschaft sorgt der Li-Ionen-Akku mit einer Leistung von 2.020 mAh.

iPhone 5 meets Samsung Galaxy S3 – die besten Smartphones treten gegeneinander an

Seit nur wenigen Wochen ist mittlerweile das Smartphone iPhone 5 auf dem Markt und konnte schon bei vielen Testberichten durchaus gut abschneiden. Dennoch hält seine Konkurrenz, das Samsung Galaxy S3, nach wie vor die oberen Plätze der Smartphone-Charts belegt. Doch sollte das neue iPhone 5 nicht alle bisherigen Maßstäbe übertreffen? Im Preis hat es das mit rund 679 Euro allemal geschafft. Ein kurzer Überblick verschiedener Funktionen und Features soll nun zeigen, welches der Smartphones sein Geld wirklich wert ist.

 

Ein knappes Duell der Smartphones

Obwohl das Samsung Smartphone deutlich mehr Länge bieten kann, ist die Innenausstattung beider Mobilfunkgeräte dennoch ähnlich ausgestattet. Damit verfügen beide Smartphones über eine 8,0-Megapixel-Kamera, ein hochauflösendes Display sowie moderne CPUs. Jedoch können kleine Unterschiede eine große Auswirkung bei der Wahl des besten Handys haben. Beispielsweise strahlt das Display des iPhone 5 heller als das vom S3; dennoch überzeugt das S3 Smartphone auf dem 4,8 Zoll großen Display mit 44% mehr Fläche als das iPhone sowie 25% mehr Pixel.

 

Akku, Hardware, Software – wer gewinnt?

Damit das Multimediagerät möglichst lange ohne Strom auskommt, ist das Samsung Galaxy S3 mit einem 2.100 mAh starken Akku ausgestattet und gewährt bei voller Nutzung bis zu sechs Stunden Leistungsbereitschaft. Das iPhone 5 hingegen verfügt lediglich über einen 1.400-mAh-Akku und schafft somit auch lediglich fünfeinhalb Stunden bei voller Nutzung. Ebenso schnitt das Samsung Galaxy auch besser bei der Bewertung der Software sowie Leistungsfähigkeit ab. Beide Smartphones haben neue Preisdimensionen erreicht – dennoch kostet das Smartphone iPhone 5 in seiner kleinsten Ausgabe noch immer reichlich mehr als das S3 der Firma Samsung. Aufgrund des besseren Abschneidens des S3 kann an dieser Stelle nur empfohlen werden, der Firma Samsung auch weiterhin treu zu bleiben und auf das nächste Smartphone von Apple zu warten.